Zurück

Gemeinsame Erklärung der Kapo St. Gallen und der Staatsanwaltschaft


Die Kantonspolizei St. Gallen und die Staatsanwaltschaft St. Gallen gaben heute eine gemeinsame mehrseitige Medienmitteilung zum Schlußergebnis und Abschluß der Ermittlungen im Fall Ylenia bekannt.

U. a. heißt es, daß ermittelt werden konnte, daß sich +Urs Hans von Aesch bereits vor der Tat an mehreren Tagen in Appenzell aufgehalten hatte. Konkret am 17., 18., 19. und 20. Juli 2007.

Und: Es ergaben sich keinerlei Hinweise, daß +Urs Hans Von Aesch bereits vor dem Entführungszeitpunkt mit +Ylenia in irgendeiner Form Kontakt hatte.

Vollständige Originalerklärung

    ausdrucken    per Email versenden    bearbeiten 19.11.2007